Akademie Überlingen in Wernigerode

18.04.2016 Strahlende Kinderaugen waren der Lohn für ein schönes Gemeinschaftsprojekt von Teilnehmern der Akademie Überlingen und dem Hagebau- Markt Wernigerode

Puppentheater Frau Holle in der „Liv Ullmann Schule“ in Wernigerode übergeben

Die Akademie Überlingen Wernigerode bietet seit 1991 kundenorientierte Qualifizierungen in verschiedenen Kursen an. Ein sehr erfolgreiches Projekt ist unsere "Aktivierungsmaßnahme TIB – Training – Integration - Beschäftigung". Ziele des Projektes sind u.a. das Auffrischen beruflicher Vorkenntnisse, die Neuorientierung auf dem Arbeitsmarkt, das Reduzieren von möglichen Vermittlungshemmnissen, Projektarbeit und in Verbindung mit einem Praktikum der Wiedereinstieg ins Berufsleben.

TeilnehmerInnen der TIB-Maßnahme haben in einer Projektarbeit eigenständig mit Unterstützung der Ausbilder den Bau eines Puppentheaters geplant und dieses dann auch als Teamprojekt realisiert. In der Gruppe wurde sehr schnell entschieden, das fertig gestellte Puppentheater bekommen die Kinder in der „Liv Ulmann Schule“ in Wernigerode geschenkt.

Über einige Wochen wurde gemeinsam an der Planung und Gestaltung gearbeitet. Alle Puppen und auch das weitere Zubehör wurden in Handarbeit von den TIB-TeilnehmerInnen gefertigt. So wurden aus Styroporkugeln, Stoffresten und Wolle Handpuppen gestaltet, ein Bettchen gebaut und anderes mehr.

Unterstützung gab es vom Hagebau – Markt Wernigerode, dieser hatte sich bereit erklärt, für dieses schöne Vorhaben das notwendige Material, u.a. das Holz, Acrylfarben, Schrauben und Scharniere, kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Ein Tischler gab Hilfe beim Zuschnitt der großen Holzteile. Die farbliche Gestaltung der Märchenszene erfolgte in Eigenregie durch die TeilnehmerInnen , wobei sie großen Wert auf eine kindgerechte Motivauswahl legten.

Als besondere Überraschung am Tag der Übergabe gab es dann eine kleine Aufführung des Märchens „Rotkäppchen“ und leckere, selbst gebackene Märchenkekse.

Alle Kinder hatten an diesem Freitag viel Spaß an dem Theaterstück und fieberten bei dem Geschehen rund um die erkrankte Großmutter und dem Rotkäppchen heftig mit, am Ende des Märchens siegte das Gute über das Böse – der Wolf war tot und die kleinen Gäste überglücklich.

Mit den Kindern freuten sich der Leiter des Hagebau – Marktes Herr Gudra, Frau Cebulla, die Leiterin der Schule, die Niederlassungsleiterin der Akademie Überlingen, Frau Fricke, Frau Vetter von der Koba und natürlich die Puppenspielakteure.

https://www.akademie-ueberlingen.de/N36/
Zum Seitenanfang springen Zur Navigation springen Zum Seiteninhalt springen