Seminare der Akademie Überlingen

Mobilitätscheck

Beschreibung

Prüfung der persönlichen Zugangsvoraussetzungen zur Arbeitsaufnahme und/oder Ausbildung in Mobilitätsberufen "Mobilitätscheck"

Anforderungen

Keine Anforderungen

Über dieses Angebot

Bildungsziel

Mobilitätscheck

Bildungsart

(alt) Orientierung & Aktivierung

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Allgemeine Daten

Anzahl Teilnehmer (max.)
1
Unterrichtsform
Einzelcoaching
Umfang
Vollzeit

Dauer und Termine

Beginn der Veranstaltung
auf Anfrage
Gesamtdauer (Wochen)
bis zu 8
Terminhinweise

Laufender Einstieg auf Anfrage möglich

Unterrichtszeiten

Montag – Freitag: 8:00 – 15:00 Uhr

Kosten und Gebühren

Förderung

Mögliche Förderungen
Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

Zugangsvoraussetzungen

Zielgruppe
Bestimmt der Bedarfsträger. Besitz des Führerscheines mind. Klasse B

Inhalte

Prüfung der persönlichen Zugangsvoraussetzungen zur Arbeitsaufnahme in Mobilitätsberufen.

1. Grundgedanke

Die TeilnehmerInnen werden auf ihre Eignung für die Mangelberufe in der Verkehrsbranche (Bus/Bahn/LKW/Lager) untersucht. Dabei spielen persönliche Fähigkeiten, gesundheitliche Eignung, persönliche Verhältnisse, Formvorschriften und Gültigkeit von Ausbildungs- und Fahrerlaubnissen eine Rolle.

Sinn und Zweck des Lehrgangs ist es, TeilnehmerInnen mit älteren, abgelaufenen oder ergänzungsbedürftigen Fahrerlaubnissen für verschiedene Verkehrsmittel wieder an ihren Beruf heranzuführen und die Arbeitsfähigkeit herzustellen.

Auch neue, interessierte Bewerber/innen aus anderen Berufen können auf diese Weise gewonnen werden.

2. Eignung

Es wird die grundsätzliche Eignung der TeilnehmerInnen für Verkehrsberufe überprüft. Dazu gehören die gesundheitliche Eignung zur Erlangung oder Wiedererteilung von Fahrerlaubnissen. Zur Eignung gehören aber auch persönliche Verhältnisse (z.B. Schichtdiensteignung)

und Fähigkeiten.

3. Befähigung

Viele Kraftfahrer/innen verfügen über ältere Fahrerlaubnisse. Diese unterliegen teilweise dem Fristablauf oder benötigen den erneuten Nachweis der Fitness und der persönlichen Zuverlässigkeit. Zudem sind neben die üblichen Vorschriften für Fahrerlaubnisse Vorschriften für Grundqualifizierung und Weiterbildung getreten. Die Berufsbilder in den Verkehrsberufen haben sich durch diese zusätzlichen gesetzlichen Vorschriften erheblich verändert.

Im Rahmen des Lehrgangs werden alle Befähigungsnachweise und Fahrerlaubnisse für PKW, LKW, Bus, Bahn und Arbeitsgeräte (z.B. Flurförderzeuge) geprüft oder entsprechender Weiterbildungsbedarf festgestellt.

4. Erfahrung

Eine aktuelle Befähigung bedeutet nicht automatisch, dass die TeilnehmerInnen mit den ihnen anvertrauten Verkehrsmitteln bzw. Arbeitsgeräten verantwortungsvoll und routiniert umgehen können.

Die vorhandenen, den Fahrerlaubnisklassen entsprechenden Erfahrungen werden evaluiert und ggf. Weiterbildungsbedarf festgestellt.

5. Ablauf

1. - 2. Woche: Einzelcoaching

3. - 7. Woche: Coaching bei mind. 2 Arbeitgebern

8. Woche: Einzelcoaching/Feedback Prüfung der persönlichen Zugangsvoraussetzungen zur Arbeitsaufnahme in Mobilitätsberufen.

Anmerkung

Veranstaltungsort

Werkstraße 8
31789 Hameln

Bildungsanbieter

Akademie Überlingen N. Glasmeyer GmbH

Ansprechpartner/in

Herr Harry Grote

05151 8091646 E-Mail schreiben

https://www.akademie-ueberlingen.de/P197/
Zum Seitenanfang springen Zur Navigation springen Zum Seiteninhalt springen