Detailansicht

Neue Perspektiven für Arbeitssuchende

Corona und der Strukturwandel – neue Perspektiven für Arbeitssuchende

Ein neues Soforthilfeprogramm zur Vermittlung und Qualifizierung bietet Arbeitssuchenden in der aktuellen Pandemie Unterstützung. Die Akademie Überlingen hat mit „JobCONNECT Kompakt“ ein spezielles Programm entwickelt, mit dem Ziel Neuantragsteller und Neuantragsstellerinnen von Arbeitslosengeld schnell und dauerhaft sozialversicherungspflichtig zu vermitteln. Der bundesweit tätige Weiterbildungsanbieter reagiert mit dem Angebot auf den Nachholbedarf bei intelligenter Stellensuche und Qualifizierung für Arbeitssuchende, die zum Beispiel Studien des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) zu den Corona-Folgen für den Arbeitsmarkt aufgezeigt haben. Dabei wurde klar: Die Pandemie hat die Suchprozesse am Arbeitsmarkt beeinflusst.

Corona und der (digitale) Strukturwandel haben den Arbeitsmarkt verändert, viele Firmen sind bei der Personalsuche deshalb derzeit sehr zurückhaltend. Diese Entwicklung zwingt Menschen dazu, sich aktuell aus „Krisenbranchen“ heraus in anderen Branchen zu bewerben. Insbesondere im Gastgewerbe/Tourismus dürfte dieser Wechseleffekt stark ausgeprägt sein.

Dennoch ist klar: Sobald die Konjunktur wieder anzieht, werden Unternehmen wieder auf die Suche nach geeigneten Bewerbern gehen. In vielen Branchen allerdings geht das mit neuen Anforderungen einher. So werden viele Unternehmen den selbstverständlichen Umgang mit neuen Medien (Arbeiten remote, Videokonferenzen, Nutzen von Kollaborationstools etc.) voraussetzen.

Vor diesem Hintergrund ist es sinnvoll, alle Personen, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind oder jüngst arbeitslos wurden, so schnell wie möglich auf das Wiederanziehen des Arbeitsmarktes vorzubereiten. Oftmals reicht es dabei, die Bewerbungsunterlagen zu aktualisieren und die Stellenanzeigen im Blick zu behalten. Ebenso oft wird es nötig sein, Kunden beruflich neu zu orientieren und ggfls. umzuschulen. Für viele Menschen stellt sich also die Frage nach der beruflichen Perspektive:

·         Welche Unternehmen suchen in dieser Phase nach neuen Mitarbeitern?

·         Welche Branche wird sich wie schnell erholen?

Die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen der Kandidatinnen und Kandidaten müssen also zu den Anforderungen der offenen Stellen passen. Die Vielzahl der Jobportale macht eine Antwort auf die Frage „Welcher Job passt zu mir?“ schwer. Die Akademie Überlingen hat deshalb spezielle Maßnahmen entwickelt, um Bewerber und passende Jobs in der Region zusammenzubringen.

Ein intelligentes Softwaresystem kann jetzt dabei helfen, sämtliche Stellenportale nach dem vorhandenen Angebot in der Region zu durchsuchen. Die eingesetzte Metasuchmaschine bündelt alle relevanten Stellenangebote (95% der offenen Stellen) in einer Datenbank und zeigt Jobperspektiven auf.

Die Akademie Überlingen unterstützt mit dem Angebot JobCONNECT Kompakt (online) Menschen schnell und dauerhaft sozialversicherungspflichtig zu vermitteln.

www.jobconnectkompakt.de

Tel: 0800 588 95 06

Zum Hintergrund: Im zweiten Quartal 2020 gab es bundesweit 893.000 offene Stellen. Damit sank die Zahl der offenen Stellen um 496.000 gegenüber dem Vorjahr (-35,7 %). Allein gegenüber dem ersten Quartal 2020 sank die Zahl um 191.000 (-17,6 %). Das geht aus der IAB-Stellenerhebung hervor. Somit kommen – rein rechnerisch – derzeit ca. 3 Bewerber auf eine offene Stelle. Zu den neuen Zielbranchen zählen laut IAB beispielsweise Software & IT-Dienstleistungen, der Einzelhandel und die verschiedenen Gesundheitsbranchen. (Quelle: IAB Stellenerhebung 09/2020)

 

 

https://www.akademie-ueberlingen.de/N185/
Zum Seitenanfang springen Zur Navigation springen Zum Seiteninhalt springen